Inhaltsverzeichnis


Verfall: 19. März 2021

Thyssen Krupp

Bereits am 21. 11.2020 wurde eine sehr konservative Put-Option mit Thyssen Krupp als Basiswert veräußert.

-----------------------------------------------------------------------------------
Verkauf:         25.11.2020      |  Option:         Put
Preis:           0.46           |  Strike:         5.2 
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis TKA:  5.60           |  Volatilität:    65 % 

Die Position wurde wegen der attraktiven Volatilität eröffnet. Es wurde eine defensive Positionierung gewählt. Leider wurde uns nur die Hälfte der gewünschten Positionsgröße zugeteilt. Der Marketmaker hatte offenbar kein Interesse an dem für uns vorteilhaften Geschäft.

Dies deutet auf eine mangelhafte Liquidität für diesen Wert hin.

In einem wenig liquiden Markt ist es stets unwirtschaftlich, Positionen anzufassen. Deshalb wurde die Option einfach bis zur Fälligkeit gehalten. Aus dem gleichen Grund wurden auch keine weiteren Optionen auf Thyssen Krupp eröffnet.

-----------------------------------------------------------------------------------
Abschluß          19.3.2021      |  Status:   wertlose Ausbuchung              
Preis:                 
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis TKA:   10.7                
-----------------------------------------------------------------------------------
Kennzahlen:      Marginanforderung:  52         (theor. Investment: 520 )
                 Prämieneinnahme:    46 
                 Haltedauer:        112 Tage               
                 ROI:               88.4 %       ROI:   8.85 %  (32.65 % p.a.)       


Unibail Rodamco Westfield

Der Stillhaltertrade wurde ausführlich im  Hieronymus  -Blog vorbereitet.
Im Wochenbericht 38/20 (19.Sept.) stand der Preissturz der Aktie im Fokus.

  • Aktienpreis Jan. 2020: 120 €; aktuell: 32 €. Kursziel (Bank of America): 25 €
  • Aufsichtsrat beschloß Kapitalerhöhung um 3.5 Mrd. €. Aktienpreis sinkt um 8 %
  • Auslastung der ShoppingMalls in Australien. 80 %
  • Dividendenrendite: 33 %

Im Wochenbericht 46/20(14. November) wurde schließlich der Aufbau der Stillhalterposition durchdekliniert.

  • Unibail ist der weltweit größte Betreibers von Shopping-Malls
  • Wochenschlußkurs der Aktie: 35 €
  • Aktie klärt nach US-Wahl unter hohem Volumen auf 40 € (Wochenbericht 38 )
  • Die implizite Volatilität für im Januar fällige Optionen auf die URW beträgt 72 Prozent.

Unmittelbar vor dem Jahreswechsel wurde eine einfache Stillhalterposition eröffnet.

Abb: Aktienpreisverlauf der Unibail während der Laufzeit der veräßerten Put-Option
-----------------------------------------------------------------------------------
Verkauf:           30.12.2020     |  Option:         Put
Preis:             4.25          |  Strike:         60 $
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis URW:    65            |  Volatilität:    54 % 

Die Option wurde am 19. März wertlos ausgebucht.

Während der Laufzeit schwankte die Aktie permanent um den gewählten Strike. Erst Anfang März wurden charttechnisch die Weichen für einen Aufwärtstrend gestellt. Der gesamte Ertrag dieser Optionsposition kummulierte sich in den drei Handelswochen vor dem Verfall.

Rückblickend wäre die im  Hieronymus  -Blog vorgeschlagene Handelsstrategie (Strangle) profitabler gewesen. Schließlich notierte die Call-Option mit einem Strike von 75 € bei ca. 3 €.

Die Volatilität war bei der Positionseröffnung noch hoch. Im weiteren Verlauf sank diese auf 35 Prozent.

-----------------------------------------------------------------------------------
Abschluß            19.3.2021      |  Status:   wertlose Ausbuchung              
Preis:                 
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis URW:     70                
-----------------------------------------------------------------------------------
Kennzahlen:      Marginanforderung:   600        (hypoth.) Investment: 6 000 
                 Prämieneinnahme:     425 
                 Haltedauer:        79 Tage               
                 ROI:                70.8 %       ROI:       7.08 % ( 32.3 % p.a.)        

Fazit: Nach einem bewegten Verlauf wurde letztlich das Investmentziel erreicht.

Vinci

Das Setup wurde ausführlich im Wochenbericht 5/21 vorgestellt

  • Der Kursverlauf ist wenig spektakulär.
  • Seit Juli 2020 pendelt die Aktie in einer volatilen Tradingrange. »Oben« ist 90 €, »unten« etwa 70 €.
  • Das KGV beträgt 39. Für ein Infrastrukturunternehmen ist das sportlich.
  • Das Unternehmen zahlt eine Dividende (2,04 € / a); Dividendenrendite: 2,37 %
  • Vinci erwirtschaftet gerade mal 2,21 € pro Aktie. Investitionen müssen also immer fremdfinanziert werden.
  • Der Wert wies Anfang Dezember ein ideales Setup für einen Stillhalteransatz aus.
Abb: Aktienpreisverlauf der Vinci während der Laufzeit der veräßerten Put-Option
-----------------------------------------------------------------------------------
Verkauf:         5.1.2021       |  Option:         Put
Preis:           2.72          |  Strike:         80 
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis DG:   83            |  Volatilität:    33 % 


-----------------------------------------------------------------------------------
Abschluß          19.3.2021      |  Status:   wertlose Ausbuchung              
Preis:                 
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis TKA:   10.7                
-----------------------------------------------------------------------------------
Kennzahlen:      Marginanforderung:  800         (theor. Investment: 8 000 )
                 Prämieneinnahme:    272 
                 Haltedauer:         70 Tage               
                 ROI:                32.3 %       ROI:     3.2 %  (15.5 % p.a.)       

General Electric

Die Hälfte der anvisierten Posititionsgröße der Aktie wurde am 29.Januar 2021 zu 11 $ eingebucht. Der Aktienpreis kletterte in der Folge weiter. Am 19. Februar wurde eine weitere Put-Option veräußert. Diesmal mit einem Strike von 12 $.

Abb: Aktienpreisverlauf der General Electric während der Laufzeit der zusätzlich veräßerten Put-Option
-----------------------------------------------------------------------------------
Verkauf:         19.2.2021      |  Option:         Put
Preis:           0.71  $        |  Strike:         12 $
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis GE:   11.90 $        |  Volatilität:    45 % 

Die Option wurde am Geld eröffnet. Der Puffer gegenüber zufälligen Preisrückgängen war mit 0,4 $ sehr gering. Nachdem das Unternehmen den Verkauf des Flugzeugleasings verkündet hatte, sank der Aktienpreis innerhalb von zwei Handelstagen um mehr als 2 Dollar und touchierte nochmals das Strike-Niveau der veräußerten Option. Danach nahm der Wert seinen moderaten Aufwärtstrend wieder auf.

Die Aktie schloß oberhalb von 13 $. Der Optionsverkauf spülte eine erfreuliche Zusatzrendite ein.

-----------------------------------------------------------------------------------
Abschluß          19.3.2021      |  Status:   wertlose Ausbuchung              
Preis:                 
-----------------------------------------------------------------------------------
Marktpreis GE:   13.2 $               
-----------------------------------------------------------------------------------
Kennzahlen:      Marginanforderung:  120 $        (theor. Investment: 1 200 $)
                 Prämieneinnahme:     71 $
                 Haltedauer:        30 Tage               
                 ROI:               59.1 %        ROI:   5.91 %  (26.9 % p.a.)